Dienstag, 22. März 2016

A Game of Thrones

Klappentext


In an land where summers can last decades an winters a lifetime, trouble is brewing. The cold is returning, and in the frozen wastes to the North of Winterfell, sinister and supernatural forces are massing beyond the kingdom's protective Wall. At the center of the conflict lie the Starks of Winterfell, a family as harsh and unyielding as the land they werde born to. Sweeping from a land of brutal cold to a distant summertime kingdom of epicurean plenty, here is a tale of lords and ladies, soldiers and sorcerers, assassins and bastards, who came together in a time of grim omens. Amid plots and counterplots, tragedy and betrayal, victory and terror, the fate of the Starks, their allies, and their enemies hangs perilously in the balance, as each endeavors to win that deadliest of conflicts: the game of thrones.

Meine Meinung


Zur Buchgestaltung
Das Buch ist ganz schlicht gestaltet, was ich aber gar nicht so schlimm finde. Man sieht einen Teil eines Schwertes, der Hintergrund ist blau. Meiner Meinung nach passt das schön zum Buch an sich, es hat was Mittelalterliches. Auf den ersten paar Seiten findet man dann ein paar Lobpreisungen zu "A Game of Thrones" und noch zwei Karten von Westeros, dem Ort, an dem die Geschichte spielt. Mag ich ja wirklich gerne, wenn Karten dabei sind, also vor allem bei Schauplätzen, die es nicht wirklich gibt, dann weiß man trotzdem immer, wo man gerade ist :)
Auch sehr cool: Auf den letzten Seiten, im Anhang, sind die wichtigsten Familienhäuser aufgelistet, mit all den wichtigen Personen. Das ist vor allem bei Game of Thrones echt sinnvoll, denn es gibt viele, viele Personen und wenn man gerade mal vergessen haben sollte, wer jemand ist, kann man das nachlesen. 
"A Game of Thrones" ist richtig dick, 800 Seiten, und dabei ist es noch eins der 'dünneren' Bücher der Reihe! Das sieht man dem Buch jedoch nicht wirklich an, es ist klein und handlich. Wie sie so viele Seiten in so ein kleines Buch gepackt haben? Das merkt man sofort, wenn man das Buch aufschlägt. Die Seiten sind verdammt dünn und dann auch noch in kleiner Schrift eng beschrieben. Ist vielleicht ein kleines Makel, aber mich hat's beim Lesen nicht so gestört.

Zum Buch
Es gibt bestimmt schon viel zu viele Rezensionen zu dem Buch oder auch zu der Serie und viele sind bestimmt schon total genervt, dass jeder die Reihe so hypt. Ich werd jetzt trotzdem mal noch meinen Senf dazugeben, einfach weil die Bücher inzwischen Klassiker in ihrem Genre sind, kaum noch wegzudenken. Die Story ist sehr umfassend, schon allein wegen der vielen Sichtweisen, aus denen erzählt wird, nämlich 8 Stück.  Das sind Eddard Stark, seine Frau Catelyn, seine Kinder Sansa, Arya und Bran und sein Bastardsohn Jon. Außerdem Tyrion Lannister und Daenerys Targaryen. Für die, die noch nicht wissen, was Game of Thrones eigentlich ist: 
Eddard Stark, Lord von Winterfell im Norden des Königreiches Westeros, wird von seinem König und Freund Robert Baratheon, in die Hauptstadt King's Landing berufen, um ihm dort als Hand des Königs (also der engste Berater des Königs) zu dienen, nachdem die alte Hand ums Leben kam. Mit einem Teil seiner Familie reist Eddard also in den Süden, doch dort warten Intrigen und Verrat auf ihn und ein Machtkampf mit einer weiteren mächtigen Familie, den Lannisters. Im Norden, an der mauer, hat man derweil mit anderen Problemen zu kämpfen. Die Wildlinge drohen in Westeros einzufallen und außerdem regt sich eine Macht, vond er man glaubte, die sei längst ausgestorben. Jenseits der Meerenge lebt Daenerys Targaryen, die Tochter eines früheren Königs, der ermordet wurde, und wartet darauf, in ihre Heimat Westeros zurückkehren und dort ihren rechtmäßigen Platz als Prinzessin einnehmen zu können. 
Puh, also selbst die Kurzzusammenfassung ist ganz schön kompliziert. Nichtsdestotrotz ist die Geschichte richtig spannend. Am Anfang hat man noch fast alle der Hauptcharaktere auf einen Haufen, dann dröselt sich das Ganze langsam auf und allein die Frage, wann die Sichtweisen wieder aufeinander treffen werden, fesselt einen. Es ist wirklich unglaublich, was der Autor sich alles ausgedacht hat. Die ganzen Orte und Charaktere, die Sagen und Legenden, einfach die ganze Geschichte. 
Das Einzige, was ich ein bisschen kritisieren kann, ist, dass man teilweise echt lange warten muss, bis die Geschichte einer Person weitererzählt wird, teilweise hört man über 100 Seiten nichts mehr von einem Charakter, auch wenn das letzte Kapitel mit einem kleinen Cliffhanger geendet hat. Na ja, das macht dann auch wieder ein bisschen Spannung aus...

Mein Fazit


Für Fantasyfans, die auch nichts gegen ein bisschen Mittelalterfeeling haben, ist "A Game of Thrones" auf jeden Fall empfehlenswert! Der Autor hat wirklich jede Menge Ideenreichtum bewiesen, heckt interessante Intrigen aus und macht so das Buch einmalig spannend. Es ist vielleicht etwas kompliziert und es gibt eeeiiiinige Charaktere, deren Namen man sich merken sollte, aber zur Not kann man das im Anhang nachschauen ;) Alles in allem wird die Reihe völlig zurecht gehypt. Von mir gibt es 4 von 5 Sternen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen