Mittwoch, 29. November 2017

Das höre ich im...November

"And I don't feel nothing at all
And you can't feel nothing small"

1. "Ophelia" – The Lumineers

Wann habe ich den Song gehört? War das vorletzten Samstag? Ich glaube schon. Da steckte ich in einer richtig kreativen Wolke und es lief einfach nur irgendeine Musik, aber "Ophelia" ist bei mir hängen geblieben und so musste ich mal wieder recherchieren, welches Lied das denn eigentlich war. Ich finde es ja ganz interessant, The Lumineers kennt man vor allem durch "Ho Hey", aber wenn ich jetzt durch deren Tracklist schnuppere, mag ich eigentlich fast alle mehr und das Lied hier bis jetzt am meisten 😄
Strophen und Refrain sind einfach klasse und es ist ein Ohrwurm, den ich sehr gerne summe. Außerdem liebe ich die Piano-Stellen!


2. "Life" & "Walk" – Ludovico Einaudi

Wo wir gerade bei Piano sind, diesen Monat musste auch nochmal Ludovico Einaudi drauf, den ich schon im Oktober für mich entdeckt habe. Aber er hat einfach zu viele Alben und darauf zu viele schöne Stücke und sowohl "Life" als auch "Walk" sind einfach nur bezaubernd. Die beiden sind aufeinanderfolgende Stücke in seinem Album Time Lapse und sind sehr unterschiedlich. Aber ich mag die Vielfältigkeit von "Life" genauso gerne wie die eher einfache, etwas düster wirkende Melodie von "Walk". Ganz allgemein habe ich dann immer das Bedürfnis, etwas zu tun, werde total motiviert von der Musik.

3. "The Reason" – Hoobastank

Zuletzt noch ein Song, der jetzt nicht unbedingt zu meinen Lieblingen gehört, der aber eindeutig ein Klassiker ist, den man einfach kennt. Und weil ich ihn demletzt erst bei Guitar Hero singen konnte und das einfach nur Spaß gemacht hat, musste "The Reason" doch mit hier rein. Einfach weil es so ein eingängiges Lied ist ☺

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen