Montag, 22. Mai 2017

Linkin Park "One more light"


Vor ein paar Tagen ist es erschienen: Das neue Album "One more light" von Linkin Park! Viele haben ja schon nach der ersten Single daraus, "Heavy", gehated, dass Linkin Park nun ihren Sound verloren hätten und zu sehr in die Pop-Schiene rutschen würde. Ich muss zugeben, dass ich von "Heavy" auch total überrascht war, weil ich es beim ersten Hören nicht als von Linkin Park erkannt habe, ich war aber doch sehr gespannt auf das Album, denn ich fand den Song an sich nicht mal so schlecht und wollte abwarten, ob das Album nicht wieder mehr Alternative war.
Hier wurde ich ein bisschen enttäuscht, denn "One more light" geht insgesamt eher in die Musikrichtung von "Heavy", also eine Electro-Pop-Rock-Mischung. Härtere Sounds sucht mal hier also vergeblich. Und ich kann anderen, die das behaupten, auch nur zustimmen, dass sich das Album weniger nach Linkin Park anhört als die vorigen. Und das, obwohl sie vorher auch schon viel herumexperimentiert haben...
Aaaaber: Ich finde das Album deswegen nicht gleich schlecht. Es ist natürlich mal was andres und ich mag den Großteil der anderen Alben besser, das heißt aber noch lange nicht, dass ich Linkin Park an die Wand werfe und alles scheiße finde, was sie da fabriziert haben. Hier ist mal die Playlist:

1. Nobody can save me
2. Good goodbye
3. Talking to myself
4. Battle symphony
5. Invisible
6. Heavy
7. Sorry for now
8. Halfway right
9. One more light
10. Sharp edges

Die meisten Songs kann ich mir gut anhören, vor allem "Nobody can save me" und "Good goodbye" mag ich richtig gerne und mit den Stimmen von Chester Bennington und Mike Shinoda kann man sowieso kaum etwas falsch machen, auch wenn ich finde, dass die hier manchmal untergehen. Ich kann wirklich verstehen, wenn viele Fans sich hintergangen fühlen und der Meinung sind, dass das Album nicht gut ist, aber ich finde es trotz allem okay. Und hoffe darauf, dass das nächste wieder eine andere Seite von Linkin Park zeigen wird^^
Außerdem: Gegen das Aussehen des Albums kann wirklich niemand was sagen! Das Cover ist einfach unglaublich schön und ich finde auch, dass die CD richtig toll aussieht. Man sieht es auf dem Bild vielleicht nicht besonders gut, aber sie ist nicht bloß weiß, nein, es sind Hände darauf eingeprägt, die ineinander greifen.
Mein Fazit ist also: "One more light" ist zwar bestimmt nicht das beste Album, das Linkin Park fabriziert hat, weil es schon sehr poplastig ist, aber es enthält trotzdem ein paar schöne Songs und man kann es ganz allgemein gut anhören. Und nebenbei sieht es schön aus 😊

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen