Dienstag, 10. April 2018

Handlettering – Die 33 schönsten Alphabete





Wie lange habe ich jetzt gebraucht, diese Rezension anzufangen und auch wirklich zu schreiben? Ich will gar nicht darüber nachdenken, sonst bekomme ich bloß ein schlechtes Gewissen 🙈
Wichtig ist: Ich rezensiere dieses hübsche Buch endlich, das ich vom Bloggerportal erhalten habe!
Handlettering ist ja etwas, das ich erst vor etwa einem halben Jahr für mich entdeckt habe, nachdem bei meinem Praktikum bei LovelyBooks Tanja Kappell alias Frau Hölle zu Besuch war, die dieses Hobby für sich zum Beruf gemacht hat. Und weil es so schön aussieht, wollte ich das ebenfalls einmal ausprobieren und tadaa, es macht mir Spaß 😄 Deswegen bin ich nicht nur im Besitz des Buches von Frau Hölle, sondern auch von dem hier, in dem 33 Alphabete des Handletterings vorgestellt werden.
Kurz zum Aufbau des Buches: Ganz am Anfang gibt es eine kurze Einleitung zum Thema Handlettering und wie die Alphabete, die im Buch vorgestellt werden, verwendet werden können. Und dann folgen auch schon die verschiedenen Schriftarten, angefangen bei Handschriften über Pinstel- und Blockschriften bis hin zum Vintage. Ganz zum Schluss gibt es noch Vorlagen für Schwünge und Vignetten, Banderolen und Etiketten, Rahmen und Bordüren und sonstige Illustrationen, die man für seine eigenen Designs gebrauchen könnte.
Alles in allem finde ich den Aufbau ganz gut. Besonders mag ich, wie die Alphabete jeweils auf einer Seite abgebildet und auf der gegenüberliegenden beschrieben werden, also welche Stifte verwendet werden können, wie groß die Buchstaben jeweils sind, etc. Auch dass bei einer Handschrift mehrere Varianten aufgezeigt werden, mag ich. Genauso wie dass Sonderzeichen nicht ausgelassen werden. Praktisch ist auch, dass die Alphabete mit Kästchen hinterlegt sind. Heißt, wenn man sich für eines der Alphabete entscheiden würde und üben möchte, kann man sich ganz einfach einen karierten Block nehmen, sich an den Kästchen orientieren und los geht's. Der richtige Maßstab wird also mitgeliefert.
Was ich allerdings nicht ganz so gut finde, sind die Handschriften selbst. Viele ähneln sich sehr stark, sodass die Auswahl kleiner erscheint, als sie eigentlich ist. Und manche wirken schon sehr gewöhnlich, es sind nicht unbedingt solche, die ich für die Gestaltung von Geburtstagskarten oder so verwenden würde. Zwar gibt es für jede Schriftart einen Gestaltungsvorschlag dazu, sodass man sich die Schrift gut quasi in action vorstellen kann, aber ich finde, dass dennoch die ein oder andere Schrift durch eine andere hätte ersetzt werden können.
Außerdem fehlt mir ein bisschen der Teil, in dem es darum geht, was man für's Handlettering eigentlich braucht. Klar, man kann mit jedem Schrift Lettern, aber ein paar Vorschläge außerhalb der für die spezielle Schrift, wären da meiner Meinung nach doch ganz sinnvoll gewesen. Genau wie eine kurze Anleitung, was man allgemein beim schreiben beachten sollte, wie zum Beispiel die richtige Handhaltung. Aber gut, es handelt sich ja um ein Praxisbuch, nicht um eine Anleitung...
Ansonsten ist das buch wirklich schön aufgemacht und auch gut zum Üben geeignet. Wer Inspirationen für eigene Projekte sucht, wird hier nicht nur in den Alphabeten, sondern auch bei den Deko-Elementen auf den letzten Seiten des Buches fündig werden. Von mir gibt es jedenfalls 3,5 von 5 Sternen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen