Direkt zum Hauptbereich

Das höre ich im... November

"I know I needed you but I never showed
But I wanna stay with you until we're grey and old"

1. "Say you won't let go" - James Arthur
Als ich den Song zum ersten Mal im Radio gehört hab, dachte ich mir noch, "Na, die Stimme kommt mir irgendwie bekannt vor" und dann hieß es tatsächlich, das sei die neue Single von James Arthur, also dem Mann, der mit "Impossible" vor ein paar Jahren einen Hit gelandet hat. Ich hab mich ja von Anfang an in das Lied verliebt. Der Text, die Melodie, die Stimme, alles passt :)

Say you won't let go

2. "Crashing" - Gersey
Auf den Song bin ich gekommen, als ich mir mal wieder ein Video im Vlog von Mona Kasten angesehen habe. "Crashing" ist eins der Lieder, das ihr ein bisschen Inspiration beim Schreiben gibt und ich hab es mir gleich mal angehört, rein aus Neugierde. Und es ist nicht mal mega besonders, wie ich finde, aber dadurch, dass es so ruhig ist, mag ich es trotzdem total :)

Crashing

3. "Dance off" - Macklemore & Ryan Lewis feat. Idris Elba
So, als dritten Song hab ich nochmal was völlig anderes als die anderen beiden. "Dance off" ist so typisch Macklemore - ich krieg direkt gute Laune und Lust zu tanzen. Gehört hab ich das Lied zum ersten Mal im Fernsehen, mitsamt Video und da fand ich schon toll. Ich meine, schon allein das Video hat einfach was und ist auch mega witzig. Diese ganzen verrückten Leute, die einfach anfangen zu tanzen? Genial! Aber ich liebe auch die verschiedenen Stellen im Song: Der Rap-Part von Macklemore und der total coole Refrain, der von Idris Elba gesungen wird.. Ja, Idris Elba, der Schauspieler. Ich finde ihn auch im Video einfach klasse, wie er dasteht im schwarz-weißen Mantel oder dramatisch am Klavier steht, und seine Stimme ist total interessant. Ob er soo gut singen kann, kann ich nicht beurteilen, aber seine Stimme passt auf jeden Fall total gut in den Song.

Dance off

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Neues Buch zu "Eragon" ?

Anscheinend steht es schon länger fest: Es wird einen fünften Teil der "Eragon"-Reihe von Christopher Paolini geben. Ich hab das erst vor Kurzem erfahren, als eine Freundin es mir erzählt hat. Dazu muss ich sagen, dass ich nicht der allergrößte "Eragon"-Fan bin, aber trotzdem freut es mich zu hören, dass die Reihe fortgesetzt wird, weil, na ja, mich als Büchersuchtie freut so etwas eben und außerdem fand ich sowohl die Geschichte an sich und auch einige der Charaktere sehr interessant. Also hab ich mich sofort mal drangemacht und recherchiert, was es zu einem 5. Band "Eragon" herauszufinden gibt.
Dazu sei noch zu sagen, dass absolute Spoiler-Gefahr für all diejenigen besteht, die die bisher erschienenen Eragon-Bücher noch nicht gelesen haben! Wer also noch nicht mit der reihe durch ist, sollte das hier nicht lesen, um sich nichts vorwegnehmen zu lassen.

"Castle Rock" Staffel 1

King of Scars

Autor: Leigh Bardugo
Verlag: SQUARE FISH
Seiten: 356
Erscheinungsdatum: 7. Mai 2013
weitere Bücher des Autors: Grischa (Shadow and Bone,Siege and StormRuin and Rising, Die Hexe von Duwa, Der allzu schlaue Fuchs), Glory or Grave (Das Lied der KrähenDas Gold der Krähen), Wonder Woman – Kriegerin der Amazonen, Die Sprache der Dornen: Mitternachtsgeschichten, Nikolai Duology (King of Scars)








Klappentext
Face your demons...or feed them.
Nikolai Lantsov has always had a gift for the impossible. No one knows what he endured in his country's bloody civil war, and he intends to keep it that way. Now, as enemies gather at his weakened borders, the young king must find a way to refill Ravka's coffers, forge new alliances, and stop a rising threat to the once-great Grisha Army.
Yet with every day a dark magic within him grows stronger, threatening to destroy all he has built. With the help of a young monk and a legendary Grisha Squaller, Nikolai will journey to the places in Ravka where the…