Mittwoch, 21. Dezember 2016

Gilmore Girls - Ein neues Jahr

http://serienstream.to/public/img/cover/gilmore-girls-ein-neues-jahr-stream-cover-mFOYNjs26rnqidCgLDPDmNeCiy1j0XNm_220x330.jpg

Ich glaube, auf "Gilmore Girls - Ein neues Jahr" hat so mach ein Fan lange gewartet beziehungsweise seit herauskam, dass es eine Fortführung der Serie geben würde. Ich hab mich ja auch total darauf gefreut und vor Kurzem hab ich mir die vier Folgen angesehen, die jeweils etwa eineinhalb Stunden dauern und jede jeweils eine Jahreszeit behandelt.
Die Serie hat mich nicht enttäuscht. Bei mir kam sofort das typische "Gilmore Girls"-Feeling auf :D
Das Mutter-Tochter-Gespann bestehend aus Lorelai und Rory ist so cool wie eh und je, die Dialoge sind so schnell und witzig, wie man es gewohnt ist und alle Charaktere sind auf diese besondere schräge Art liebenswürdig, genau wie der Handlungsort Stars Hollow. Ich hab mich also sofort wieder heimisch gefühlt.
Die Story in dieser Staffel beinhaltet genau ein Jahr, angefangen beim Winter. Inzwischen sind etwa zehn Jahre vergangen, seit Rory aus ihrer Heimatstadt fortgezogen ist, um dem Journalismus nachzugehen. Jetzt zieht sie zwar nicht wieder zu ihrer Mutter und Luke, aber sie führt eine Art Vagabundenleben und ist auch das ein oder andere Mal in Stars Hollow. Rory weiß dementsprechend auch noch nicht so genau, was sie machen soll, hat zwar schon ein paar gute Artikel für große Zeitungen geschrieben, aber ist sich noch nicht sicher, wie es jetzt weitergehen soll. In ihrem Liebesleben geht es auch ein wenig chaotisch zu. Achtung, ein paar kleine Spoiler: Sie ist fest mit Paul zusammen, aber man kann wohl nicht behaupten, dass sie ihn liebt, dafür vergisst sie ihn ein paarmal zu oft. Jeder vergisst Paul, das fand ich unglaublich cool gemacht, denn selbst ich habe Paul vergessen, sobald er nicht zu sehen war oder niemand über ihn geredet hat! Das hinzubekommen hat mich wirklich beeindruckt. Was mich auch überrascht hat, war, dass Rory eine Art Affäre mit Logan hat. Ja, der Logan, der ihr Ende Staffel 7 einen Heiratsantrag gemacht hat, den sie ablehnte. Jetzt ist er verlobt und trifft sich trotzdem mit Rory, worüber ich mich ja gefreut habe, denn ich war immer in der Logan-Fraktion, wenn es um Rorys Freunde ging. So, Spoiler zu Ende :)
Für Lorelai sieht alles ein bisschen anders aus, ihr Leben ist eigentlich in geordneten Bahnen. Sie ist immer noch fest mit Luke zusammen, wohnt mit ihm zusammen und sie leitet das Dragonfly Inn, ihr eigenes Hotel. Aber irgendwie fühlt sie sich auch wie festgefahren und ist sich nicht mehr sicher, ob sie glücklich damit ist, wie es gerade ist.
Und dann gibt es da natürlich noch Emily Gilmore, die ja auch ziemlich viel der Handlung ausmacht. Sie hat erst vor kurzem ihren Mann verloren, nachdem sie 50 Jahre mit ihm verheiratet war, und muss jetzt ihr Leben neu ordnen, mit dem Verlust umgehen, entscheiden, was sie machen möchte.
Ich fand die Handlung auf jeden Fall total interessant, es gab sooo viele witzige Momente. Aber ein paarmal wurde es auch echt emotional, vor allem am Ende der dritten Staffel.
Was auch wieder richtig toll war, war Stars Hollow an sich und seinen Einwohnern. Dieses kleine Städtchen kann einfach jeden verzaubern. Es gibt Feste und Veranstaltungen, dazu natürlich die Stadtverwaltungen... Man kommt sich wie in einer realen Stadt vor. Gut, einer schrulligen Stadt, aber nicht weniger real. Und wie schon gesagt die Einwohner. So ziemlich jeder Charakter, der mal in "Gilmore Girls" eine etwas wichtigere Rolle gespielt hat, war mit dabei, von Kirk über Lane, Miss Patty, Paris, Sookie, Christopher, Doyle, Taylor bis hin zu jedem von Rorys Exfreunden. Sie alle tauchen auf, egal, ob sie nur ein paar Minuten zu sehen sind oder doch über alle vier Folgen hinweg, sie sind dabei. Und das fand ich toll gemacht.
Okay und zum Schluss noch zum Ende der Staffel. Ich kann nur sagen: WOW! Einfach nur wow. Die Produzentin hatte sich anscheinend vorgenommen, einen erinnerungswürdigen Abschluss zu schaffen und das hat sie meiner Meinung nach auch geschafft. Das ende lässt einen ein wenig sprachlos zurück, ich will, wie viele andere auch, wissen, wie es weitergeht. Ob es eine Fortsetzung geben wird, ist fragwürdig, aber wenn, würde ich sie auf jeden Fall ansehen :)
Die neue Staffel "Gilmore Girls" kann ich nur jedem empfehlen, der schon die vorherigen geschaut und gemocht hat, denn der Charme, den die Serie immer versprüht hat, kommt auch hier wieder super rüber. Ich habe mich auf jeden Fall riesig auf das Wiedersehen mit den altbekannten Gesichtern gefreut :D

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen