Dienstag, 4. Oktober 2016

Wenn Schmetterlinge Loopings fliegen

Klappentext


Endlich das hart erkämpfte Examen in der Tasche, verlässt Karo ihre Heimat Bochum und zieht nach Hamburg, um richtig durchzustarten und Karriere zu machen. Dumm nur, dass ihr neuer Chef erst mal in den Knast wandert. Da kommt das Angebot, im Spielermanagement des Bundesligavereins Eintracht Hamburg anzufangen, gerade richtig! Doch der Job ist ein wahrer Albtraum: Karo soll lediglich den Spitzenspieler des Vereins herumkutschieren und verhindern, dass er sich Eskapaden leistet - womit er zuletzt mehr auffiel als durch Torerfolge. Aber was tut man nicht alles, wenn auf dem Konto totale Ebbe herrscht? Und immerhin sieht dieser Patrick ziemlich gut aus...
Das ist allerdings sein einziger Vorzug. Denn schon beim ersten Treffen entpuppt er sich als unfreundlicher Schnösel, der keinen Hehl daraus macht, dass er Karo hasst. Doch um sich im Verein zu beweisen und aufzusteigen, muss sie unbedingt einen Zugang zu Patrick finden. Und stellt zu ihrer eigenen Überraschung fest, dass sie gleich zwei Dinge nicht aus den Augen verlieren darf: Ihr Ziel - und ihr Herz...

Meine Meinung


Zur Buchgestaltung
Die Gestaltung von "Wenn Schmetterlinge Loopings fliegen" kann ich nur als süß bezeichnen. Der grasgrüne Hintergrund und dann der kleine, dicke Schmetterling, der auch noch flauschig ist! Ja, tatsächlich, das Cover ist ziemlich niedlich und das passt auch zum Inhalt des Buches. Es wird zwar nicht eins meiner Lieblingscover, aber ganz nett ist es dadurch trotzdem.
Hinten in der Klappe des Buches gibt es sogar eine Anleitung zum Nachhäkeln des Schmetterlings. Ich kann zwar nicht behaupten, dass ich das mal probieren werde, weil ich in Sachen Nähen, Häkeln und Stricken nicht gerade Profi bin, aber die Idee finde ich richtig süß :)

Zum Buch
Der Klappentext beschreibt schon ziemlich gut, was im Buch passiert, was man so nicht immer erwarten kann. Aber hier ist es tatsächlich so. Karo zieht von Bochum nach Hamburg, um endlich Karriere machen zu können und muss dann wegen ein paar dummen, unvorhergesehenen Ereignissen notgedrungen einen Job bei Eintracht Hamburg annehmen, der schlimmer nicht sein könnte. Dort muss sie nämlich den Anstandswauwau für Patrick Weidinger, einen der Fußballer spielen, damit der sich nicht mehr jeden Tag vollsaufen lässt und so was. 
Die Story hat sich für mich ja schon ziemlich vielversprechend angehört, auch wenn ich aus einem anderen Grund auf das Buch gekommen bin, nämlich wegen der Autorin. Nachdem ich vor Kurzem erst "Glück ist, wenn man trotzdem liebt" von Petra Hülsmann gelesen habe, wurde gleich mal nachgeschaut, was sie denn noch so geschrieben hat und da bin ich auf dieses und noch ein weiteres Buch gestoßen, die beide schon seit ein paar Wochen bei mir herumliegen und gelesen werden wollen - was bei "Wenn Schmetterlinge Loopings fliegen" jetzt ja geklappt hat :D
Um es gleich mal zu sagen: Das Buch hat mich nicht ganz so geflasht wie das andere, das ich von der Autorin gelesen habe, aber ich fand es trotzdem richtig gut, schön, um mal für einige stunden den Alltag auszublenden. Ich mag den leichten, lockeren Schreibstil der Autorin, das lässt einen dann auch über die doch ziemlich vorhersehbare Handlung hinwegsehen. Aber mal ganz ehrlich: Wer ist denn bei Liebesromanen noch überrascht, wenn die Frau und der Mann am Ende ihr Happy End finden? Davon geht doch eh schon jeder aus, wichtig ist, wie es dazu kommt und das finde ich bei Petra Hülsmann immer witzig und charmant. 
Das fängt ja schon bei den Charakteren an. Karo war mir von Anfang an sympathisch und hat mich - und das kommt jetzt wirklich nicht oft vor! - ein wenig an mich selbst erinnert. Gut, vielleicht liegt das zu einem großen Teil auch daran, dass gesagt wird, sie ist klein und ich bin auch klein, aber sie ist optimistisch und versucht zwar oft, gelassen und cool zu bleiben und sich nicht reizen zu lassen, aber ob das dann auch klappt ist eine ganz andere Frage^^ Sie fängt auch manchmal mehr oder weniger grundlos an, Leute anzuzicken und genau diese Macken machen sie meiner Meinung nach zur guten Hauptfigur. Die anderen Personen fand ich auch interessant. Patrick zum Beispiel wird erst als arrogantes Arschloch beschrieben, bis man merkt, dass er eigentlich so gar kein arrogantes Arschloch ist, ganz im Gegenteil! Und dann erst Karos WG-Freunde: Saskia mit ihrem Diäten-Tick "Ich will aber einen Bad Boy"-Gehabe war mir zwar nicht immer sooo sympathisch und manchmal hab ich auch gedacht "Na ja, die hat sich schon ziemlich doof verhalten, das verdient sie jetzt" und Nils, der der ruhige Pol in der WG ist, war mir eher neutral, aber Pekka! Pekka fand ich toll xD Finnischer Austauchstudent und totaler Partymensch, der dauernd mit Alkohol auftaucht, einfach die witzigsten Kommentare zu allem abgibt und damit den Vogel abschießt. Ob er Nils nun Frauentipps geben will, halbnackt in der Wohnung herumläuft oder Frauen beim Tanzen den Zeh bricht, ich fand ihn einfach richtig, richtig witzig und toll! Die anderen Charaktere, zum Beispiel Karos Familie aus Bochum oder auch ihre Kollegen bei der Arbeit, waren im Vergleich zu den anderen doch ziemlich blass, sie kamen einfach nicht so oft vor, als dass sie mir wirklich sympathisch oder unsympathisch hätten werden können.
Was ich an dem Buch noch richtig cool fand, waren die verschiedenen Dialekte, die die Autorin mit einbaut. In Hamburg spielt ja der Großteil der Geschichte und mit Knut, dem Taxifahrer, der anscheinend in jedem Petra-Hülsmann-Roman mal auftaucht, hat man auch wieder jemanden, der das Hamburgerische so richtig auslebt. Karo kommt aus Bochum und vor allem wenn dann noch ihre Familie dabei ist, merkt man das auch. Und es tut mir wirklich, wirklich leid, dass ich dauernd, wenn ihre Mutter "Omma!" schreit, an jemanden aus "Mitten im Leben" denken muss, die Mutter scheint ja wirklich nicht so zu sein, aber...irgendwie hat sich da so ein Bild in meinem Kopf festgesetzt...Und zuletzt noch Patrick, der aus München kommt und der auch manchmal seinen Dialekt raushängen lässt. Insgesamt also wirklich mal toll, das so aufeinanderprallen zu sehen, kommt ja nicht in jedem Buch vor :)
Zur Story hab ich ja schon gesagt, dass der Ausgang der Geschichte vorhersehbar ist. Auch die Nebenkonflikte, die da nebenher ablaufen, waren meiner Meinung nach nicht überraschend. (Vorsicht, SPOILER!) Dass Saskia und Nils am Ende zusammenkommen, war für mich schon nach der ersten Begegnung mit den beiden klar und genauso fand ich es vorhersehbar, dass geklärt wird, warum Karos Schwester sie so hasst. Trotzdem mochte ich die Geschichte eben wegen den Charakteren und weil auch alles drumherum ziemlich nett beschrieben war. Ich fand es auch sehr gut, dass in "Wenn Schmetterlinge Loopings fliegen" nicht alles nach genau dem gleichen Muster ablief wie in "Glück ist, wenn man trotzdem liebt", die Handlungen haben sich dann doch genug voneinander unterschieden. Außerdem gab es einige witzige Szenen, die mich zum Schmunzeln gebracht haben und deswegen freu ich mich auch auf den bisher letzten Roman von Petra Hülsmann, selbst wenn ich das Ende schon mehr oder weniger voraussagen kann :)
Zum Schluss will ich nur noch sagen, dass ich es hier toll finde, dass die Autorin ein paar Extras ins Buch stellt, wie auch das mit dem Schmetterling häkeln. Man erfährt nämlich ein Rezept aus dem Buch und noch ein Musikmix. Wenn Autoren so etwas machen, finde ich das immer nochmal ein Stück besser, so kann man dann quasi mitmachen, indem man selber mal was backt oder sich die Musik anhört :D

Mein Fazit


Auch wenn die Story von "Wenn Schmetterlinge Loopings fliegen" ziemlich vorhersehbar ist, meiner Meinung nach wird das durch das Drumherum aufgehoben und ich hatte trotzdem viel Spaß beim Lesen. Die Charaktere, die sehr sympathisch daherkommen, dass die Leute teilweise mit Dialekt reden und vor allem der leichte Schreibstil der Autorin, die auch immer wieder schön witzige Momente in das Buch bringt, haben mich letzten Endes überzeugt. Zwar reicht das Buch meiner Meinung nach nicht an "Glück ist, wenn man trotzdem liebt" von der Autorin ran, aber trotzdem hat es Spaß gemacht das Buch zu lesen, deswegen gibt es von mir 4 von 5 Sternen :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen