Dienstag, 21. M├Ąrz 2017

einmal meine kleine Bibliothek umgestellt ­čśĆ


Das ist es: ein gro├čes B├╝cherregal! Heute hab ich mich mal daran gemacht, nicht nur den Staub darauf wegzuwischen, sondern auch meine ganzen B├╝cher ein bisschen umzuordnen, sowohl in diesem Regal als auch in meinen anderen. Wobei "ein bisschen" die Untertreibung des Tages ist, denn wo sich zuvor die B├╝cher unordentlich und chaotisch gestapelt haben, herrscht jetzt - wie man auf dem Bild sehen kann - Ordnung. Und ich hab festgestellt, dass ich noch sooo viel Platz f├╝r neue B├╝cher habe ­čśŹ
Gaaanz oben auf dem Regal stehen jetzt meine Fantasyromane. Und weil ich so viel Fantasy besitze, nur die aus dem Genre High Fantasy. Gut, ich gebe es zu, hinten, wo sie keiner sieht, habe ich ein paar Einzelb├Ąnde von Gegenwartsfantasy stehen, aber die z├Ąhlen ja (fast) nicht, weil sie nicht zu sehen sind... Das sind B├╝cher, von denen ich eben nur einen Teil gekauft habe und die folgenden nicht mehr, da mich das Buch nicht ├╝berzeugen konnte. Die High Fantasy Romane stehen bei mir deswegen so weit oben, weil das Genre nicht zu meinen absoluten Lieblingen geh├Ârt und dementsprechend kaum B├╝cher darunter sind, die ich total liebe. Na gut, die "Schattenk├Ąmpferin"-Trilogie von Licia Troisi war f├╝r ein, zwei Jahre meine Lieblingsreihe, deswegen steht sie auch vorne, aber ansonsten sind die Romane dort oben eher mittelm├Ą├čig bis gut.
Ein Regalbrett weiter unten findet man jetzt meine sonstigen Fantasyromane, gr├Â├čtenteils Urban Fantasy. Hier habe ich vor allem Reihen wie die "Edelstein"-Trilogie, "Shadow Falls Camp", "Chroniken der Unterwelt" und die "Engelsfors"-Trilogie untergebracht. Ach ja, und die "Elfen"-Reihe... Aber die ist gut hinter den anderen B├╝chern versteckt, damit ich sie nicht sehen muss, weil, na ja, die kitschigen Cover muss ich nun wirklich nicht jeden Tag anschauen m├╝ssen^^ Ansonsten mag ich die B├╝cher auf dem Regalbrett eigentlich ganz gerne, besonders Rubinrot und Co., die "Engelsfors"-Reihe, "Demon Road" (das mit seinem dunkeln, ein bisschen b├Âse aussehenden Cover doch ziemlich raussticht) und "Marmorkuss".
Schaut man noch ein bisschen runter, findet man meine Science-Fiction-Dystopien-Ecke. Sch├Ân auf Augenh├Âhe hab ich hier eins meiner Lieblingsgenres eingeordnet, mit so tollen Reihen wie "Godspeed", "Starters" und "Enders", "Cassia & Ky" und "Legend". Und hier ist noch viel, viiieeel Platz f├╝r neue B├╝cher ­čśü
Nur "Cruelty" passt hier nicht ganz so rein, ist ja ein Thriller, aber zu meinen anderen Thrillern wollte ich das Buch nicht stellen, weil ich es erstens nicht so gerne mag und es zweitens eher an Jugendliche gerichtet ist. Na ja, so ist der Roman eben der Au├čenseiter hier...
Auf dem untersten Regalbrett, auf dem meine B├╝cher stehen, hab ich meine Klassiker und englischen B├╝cher gestellt. Hier ist noch am meisten Platz geblieben, weil beides noch aufgestockt werden k├Ânnte. So sind eben meine beiden wundersch├Ânen Schuber gut zu sehen und auch eine meiner Lieblingsreihen, "The Ashes Trilogy" von Ilsa. J. Bick. Aber da ich sowieso vorhabe, mehr Klassiker zu lesen, wird die Regalreihe nicht lange so leer bleiben^^
Und da komme ich auch schon zu meinem n├Ąchsten Regal, wenn man es denn so nennen kann. Es ist einer dieser Regalw├╝rfel, in den ich ein paar meiner Liebesromane gestellt habe. Ja, ein paar, denn das ist nur meine "schlechtere" H├Ąlfte. Die meisten davon fand ich eher mittelm├Ą├čig, nicht so gut (ein paar wirklich entt├Ąuschende stehen in der zweiten Reihe), aber ein paar vorne sind auch ziemlich gut. Zum Beispiel "Morgen kommt ein neuer Himmel" oder "Wir beide, irgendwann".
Das bringt mich zu meinen anderen Liebesromanen, die direkt in einem Regal bei meinem Sofa stehen. Den "besseren" Teil hab ich nochmal aufgesplittet und das hier sind diejenigen B├╝cher, die ich richtig gut und unterhaltend fand, die jedoch nicht zu meinen absoluten Favoriten des Genres geh├Âren. Das sind f├╝r mich "Paper Princess", B├╝cher von Cecelia Ahern sowie die von Petra H├╝lsmann und Mhairi McFarlane.
Und hier meine absoluten Favoriten des Genres ­čśä
Angef├╝hrt werden die von Jojo Moyes, wobei ich da zugeben muss, dass ich "Ein ganz neues Leben" und "Eine Handvoll Worte" eher darunter zu den anderen "besseren" Liebesromanen gestellt h├Ątte, w├╝rden ihre B├╝cher nebeneinander nicht so sch├Ân aussehen. Dann die "Again"-B├╝cher von Mona Kasten, durch die ich New Adult f├╝r mich entdeckt hab. Wenn "Feel Again", der dritte Teil herauskommt, werde ich hier wohl ein bisschen Platz schaffen m├╝ssen, denn der kann gar nichts anderes als grandios werden. Und es stehen noch ein paar einzelne Romane hier, die mich absolut ├╝berzeugt haben, zum Beispiel auch mein Lieblingsbuch von Mhairi McFarlane "Wir in drei Worten".
So, kleiner Genrewechsel und ab zu meinen Lieblingen aus Fantasy und Science-Fiction. Dazu z├Ąhlen auf jeden Fall die Reihen von Veronica Roth, "Die Bestimmung" und "Rat der Neun", wobei ich bei letzterem gerade auf Teil 2 warte. Auch die Reihe von Rick Yancey hat hierhergefunden und "Zeichner der Finsternis", aber ich muss zugeben, ich mag die B├╝cher sehr gerne, wenn eine bessere Reihe auftaucht, kann es gut sein, dass die hier rausfliegen...
Gleich gegen├╝ber steht eine meiner absoluten Lieblingsreihen und zwar "Sulduggery Pleasant". Gut, erst ab Band 4, aber ansonsten vollst├Ąndig. Bis auf den Extraband "Tanith Low - Die ruchlosen Sieben", daf├╝r aber mit dem Kurzgeschichtenband "Apocalypse Wow!". Ob ich mir Teil 1-3 noch besorge, steht noch ein bisschen in den Sternen, denn wo sollen die dann hin? So passen die B├╝cher wunderbar auf das Regalbrett, genie├čen bei mir die Sonderstellung, ganz alleine dort zu sein. Sie sehen aber auch eindrucksvoll aus mit diesen coolen Buchr├╝cken ­čśä
Neu in diesem Regal sind meine Thriller (dramatisch angeleuchtet, weil die Belichtung anders eher duster geworden w├Ąre^^). Das Regalbrett sieht noch ziemlich mager aus, aber das liegt auf keinen Fall daran, dass ich das Genre nicht m├Âgen w├╝rde. Es ist eher so, dass ich mich immer erst ein bisschen ├╝berwinden muss, einen Thriller anzufangen, weil sie doch eher schwerm├╝tig sind und ich da etwas l├Ąnger brauche, um sie zu lesen. Na gut, "Tote M├Ądchen l├╝gen nicht" bildet da die Ausnahme, das hatte ich innerhalb eines Tages durch. Das Regal wird aber bestimmt demn├Ąchst ein wenig voller, denn ich habe noch zwei Thriller von Gillian Flynn, die gelesen werden m├Âchten und die Vorg├Ąnger zu "Totenfang", also die ersten vier Teile der "David Hunter"-Reihe m├Âchte ich mir auch noch besorgen, die habe ich mir bis jetzt nur ausgeliehen, m├Âchte sie aber auch selbst haben.
Last but not least: das Regalbrett mit der "Panem"-Reihe und den B├╝chern, die ich gerade lese. Auf dem kleinen Stapel hier liegen also meine aktuellen Lekt├╝ren (wenn sie nicht gerade irgendwo sonst herumfliegen). Und daneben "Die Tribute von Panem", die auf dem Platz ein bisschen den Thron in meiner kleinen Bibliothek haben. Inzwischen sind sie zwar nicht mehr meine absoluten totalen Lieblingsb├╝cher, wie sie es einige Jahre lang waren, aber nichtsdestotrotz liebe ich sie immer noch und sie stehen der Nostalgie wegen auf diesem Sonderplatz ­čśŐ

So, meine kleine Umr├Ąumaktion war also alles in allem erfolgreich, ich habe so viel Platz, den ich wahrscheinlich in k├╝rzester Zeit wieder werde vollstellen k├Ânnen, aber jetzt sehen meine Regale f├╝rs Erste sch├Ân ordentlich aus. Ich freue mich auch schon fast wieder auf das n├Ąchste Mal, wenn ich meine B├╝chlein wieder umr├Ąumen werde, es macht mir jedes Mal wieder viel Spa├č zu ├╝berlegen, welche B├╝cher ich zusammenstellen m├Âchte, wie es am besten aussieht und und und ­čśü

Keine Kommentare:

Kommentar ver├Âffentlichen