Donnerstag, 16. März 2017

"New Girl" Staffel 2

http://assets.cdn.moviepilot.de/files/49bda7495760790b84073dd725b25913cdea8dfd04563b9bc12cc0f3f9ac/new-girl-staffel-2.jpg

Staffel 1 hatte ja ein ziemlich emotionales Finale: Nick zieht doch nicht aus der WG aus (ohne ihn wäre es ja auch nicht mehr dasselbe) und Schmidt und Cece haben sich getrennt und das, obwohl sie beide eigentlich sehr viel füreinander empfinden. Jetzt geht es weiter mit dem WG-Wahnsinn um Jess und ihre Mitbewohner.
Die Serie dreht sich weiterhin um den Alltag von Jess, Nick, Schmidt, Winston und Cece. Es fängt damit an, dass Jess entlassen wird und sich nun einen neuen Job suchen muss. Nicht gerade einfach für die Lehrerin. Ansonsten geht es viel um die Affären der einzelnen Charaktere, aber auch mal um ernsthaftere Themen zum Beispiel, wie man mit geschiedenen Eltern umgeht oder was ist, wenn man aus seinem Traumberuf gefeuert wird. Außerdem dreht sich in "New Girl" Staffel 2 auch viel um die Beziehungen der Mitbewohner untereinander. So langsam bahnt sich nämlich mehr an zwischen Jess und Nick als nur Freundschaft.
Was ich dabei am besten finde, ist, dass alles in einem lockeren Ton erzählt wird. Es gibt eigentlich immer was zu Lachen, ob wegen der skurrilen Situationen oder einfach, weil die Charaktere so spleenig sind. Es macht einfach Spaß, diese Serie zu schauen, selbst zum zweiten Mal und ich kann mir vorstellen, dass dies nicht das letzte Mal war, denn es bleibt immer spannend und interessant anzusehen 😄
Man lernt auch mehr über die Charaktere. Was sie sind. Was sie nicht sind. Noch mehr Macken, die einfach liebenswert sind, auch wenn ich mir nicht sicher bin, ob ich in diese WG einziehen wollen würde^^
Ich würde behaupten, dass die zweite von den vier Staffeln, die ich bisher gesehen habe (die fünfte läuft ja gerade im Fernsehen), meine Lieblingsstaffel ist. Ich mag die Themen, die hier angesprochen werden, die Spannung, die aufgebaut wird und hab das Gefühl, dass ich ind er Staffel bisher am meisten gelacht habe.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen